Investment Strategien

Multi-Asset-Anlagen

Multi-Asset-Strategien können Ihnen helfen, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Multi-Asset in Zahlen

€290   Milliarden
verwaltetes Vermögen1
über 25
Multi-Asset-Investmentexperten1
über 25
Jahre Investmenterfahrung1

Unser Ansatz

Die Multi-Asset-Strategien von AXA IM sind ergebnisorientiert. Um Erträge zu erzielen, investieren sie in unterschiedliche Assetklassen wie Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe. Unsere Investoren sollen sowohl von kurzfristigen Marktchancen profitieren als auch ihre Risiken diversifizieren und mindern.

Ein überzeugungsgeleiteter Ansatz

Unsere Portfoliomanager entscheiden gemäß ihren Überzeugungen, die auf quantitativen Analysen beruhen. Ideen entstehen durch eine Kombination aus fundamentalem und systematischem Research. Im Mittelpunkt stehen Top-down- und Bottom-up-Assetklassen- und Konjunkturanalysen.

Experten für alle Assetklassen

Wir haben Teams aus Spezialisten für alle Assetklassen, die kurzfristige Chancen nutzen und ihre Portfolios an die Marktbedingungen anpassen können.

Quantitative Analyse

Wir haben ein eigenes Modell entwickelt, das quantitative Informationen zu Konjunktur, Bewertung, Marktstimmung und technischen Faktoren kombiniert (MVST).

Mehrstufiges Risikomanagement

Unser Ziel ist, die Portfoliorisiken zu kontrollieren und zu mindern. Dazu verfolgen wir einen mehrstufigen Ansatz: langfristig (Diversifikation), kurzfristig (Flexibilität) und chancenorientiert (Absicherungsstrategien).

Wertzuwachs (Capital Growth)

Capital Growth strebt die langfristige Steigerung des Investorenkapitals an.

Was macht Capital Growth interessant?

Das Ziel von Capital-Growth-Strategien ist der Anstieg des Gesamtwerts eines Assets oder eines Investments im Zeitablauf.

Im Multi-Asset-Bereich investieren Capital-Growth-Strategien in mehrere Asset- und Teil-Assetklassen mit unterschiedlichen Performance- und Risikofaktoren. Wir sind überzeugt, dass ein aktiv gesteuertes Portfolio, das gut diversifiziert ist, langfristig Wertzuwachs erzielen und zugleich Risiken mindern kann.

Unsere Strategie

Wir wollen für unsere Investoren Wertzuwachs erzielen, indem wir Marktchancen in einem stark diversifizierten Anlageuniversum nutzen.

  • Wir kombinieren quantitative Informationen zu Konjunktur, Bewertung, Marktstimmung und technischem Umfeld (MVST-Faktoren) mit qualitativen Erkenntnissen aus Multi-Experten-Modellen, um Chancen in allen wichtigen Assetklassen zu nutzen.
  • Wir investieren in Unternehmen, die uns überzeugen, weil sie aus unserer Sicht das größte Potenzial haben und aufgrund ihres Geschäftsmodells von globalen langfristigen Wachstumsthemen profitieren dürften.
  • Wir kontrollieren die Portfoliorisiken und steuern sie mit einem mehrstufigen Ansatz.

Kapitalerhalt (Capital Preservation)

Kapitalerhalt ist das klassische Ziel konservativer Investmentstrategien, die vor allem Verluste vermeiden wollen.

Was macht Capital Preservation interessant?

Die wichtigsten Ziele dieser Strategie sind das Kapital zu erhalten, Verluste zu vermeiden und eine Performance mindestens in Höhe der Inflation zu erwirtschaften. Dabei handelt sich in der Regel um einen konservativen Investmentansatz. Deshalb sind die möglichen Erträge wahrscheinlich niedriger als bei einer wachstumsorientierten Strategie. Interessant sind sie für risikoaverse Investoren und Anleger mit einem kürzeren Anlagehorizont.

Unsere Strategie

Weil wir die Möglichkeit haben, in viele unterschiedliche Assetklassen zu investieren, können wir Lösungen entwickeln, um Investoren zu helfen, ihr oberstes Ziel zu erreichen – den Kapitalerhalt. Die Einbindung aktiver Risikominderungsstrategien bietet Multi-Asset-Investoren die Aussicht auf mehr Stabilität in volatilen Marktphasen und bei unerwarteten Ereignissen.

Laufende Erträge (Income Generation)

Bei Ertragsstrategien wird in Assetklassen investiert, die regelmäßige Erlöse versprechen.

Was macht Income Generation interessant?

Das Ziel einer solchen Strategie ist, Investoren stabile und idealerweise steigende laufende Erträge zu bieten – durch Anlagen in renditestarke Wertpapiere wie Anleihen, dividendenzahlende Aktien und Immobilien. Dieser Ansatz könnte für Investoren interessant sein, die ein moderates Risiko und regelmäßige Zusatzerlöse anstreben (monatlich oder quartalsweise).

Unsere Strategie

Wir bieten benchmarkunabhängige und flexible globale Lösungen, die regelmäßige Ausschüttungen anstreben. Dazu wird vorwiegend in Festzinspapiere und Aktien investiert, die aufgrund ihrer Natur attraktive laufende Erträge bieten dürften, sowie in ausgewählte Wertpapiere mit Aussicht auf langfristiges Wachstum.

Wirkungsorientierte Anlagen (Impact Investing)

Impact Investing ist eine Weiterentwicklung des verantwortlichen Investierens. Beim Impact Investing geht es darum, Anlageentscheidungen zu treffen, die finanzielle Erträge anstreben und zugleich Gesellschaft und Umwelt nützen sollen.

Was macht Impact Investing interessant?

Immer mehr Menschen sorgen sich um globale Probleme wie Klimawandel und soziale Ungleichheit. Zugleich fordern und fördern Verbraucher und Regierungen mehr positive Veränderungen. Darauf müssen Unternehmen innerhalb und außerhalb der Finanzbranche reagieren. Durch diese Entwicklung entstehen neue Chancen.

Unsere Strategie

Wir verfolgen zwei Ziele: messbare positive Beiträge vor allem zum Umweltschutz und zu einer besseren Gesellschaft und Wertzuwachs. Dabei orientieren wir uns an den Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs), die auf eine bessere und nachhaltigere Zukunft für den Planeten und die Menschen ausgerichtet sind.

Risikohinweise

Investitionen in Multi-Asset-Anlagen sind mit Risiken verbunden, darunter dem Risiko des Kapitalverlusts. Hinzu kommen spezifische Risiken wie:

Kontrahentenrisiko: Die Kontrahenten des Teilfonds können insolvent werden, sodass sie ihren finanziellen Verpflichtungen nicht oder mit Verzögerung nachkommen.

Risiken im Zusammenhang mit Anlagen in Hedgefonds: Ein kleiner Teil des Vermögens des betreffenden Teilfonds (bis zu 10%) kann in Fonds investiert werden, die alternative Strategien verfolgen. Anlagen in alternative Fonds können mit besonderen Risiken verbunden sein, darunter Risiken im Zusammenhang mit Fehlbewertungen der Basiswerte des Fonds und geringer Liquidität.

Politische Risiken: Anlagen in Wertpapiere, die in unterschiedlichen Ländern emittiert oder notiert sind, unterliegen möglicherweise unterschiedlichen Standards und Regulierungen. Sie können von Währungsschwankungen, relevanten Änderungen von Gesetzen und Vorschriften sowie Veränderungen der Devisenbestimmungen oder Kursvolatilität betroffen sein.

Liquiditätsrisiko: In schwierigen Phasen kann der Markt weniger liquide sein. Dann lässt sich der Teilfonds möglicherweise nur schwer bewerten. Außerdem kann es schwierig sein, Wertpapiere zu kaufen oder die Fondspositionen ganz oder teilweise zu verkaufen. Dies kann sich negativ auf den Nettoinventarwert auswirken.

Kreditrisiko: Emittenten von Schuldpapieren, die in dem Fonds enthalten sind, können möglicherweise ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen oder ihr Rating kann herabgestuft werden. Dadurch würde der Nettoinventarwert fallen.

Risiken von Managementtechniken wie Anlagen in Derivate: Manche Managementstrategien sind mit besonderen Risiken verbunden: Liquiditätsrisiko, Kreditrisiko, Kontrahentenrisiko, rechtliche Risiken, Bewertungsrisiko, operatives Risiko und Basiswertrisiko. Durch den Einsatz solcher Strategien kann das Portfolio gehebelt werden, sodass sich die Auswirkungen von Marktbewegungen auf den Teilfonds verstärken. Das kann zu erheblichen Verlusten führen.

Alle Investmentanlagen unterliegen Risiken, unter anderem dem Risiko von Kapitalverlusten. Der Wert von Anlagen und ihre Erträge können schwanken. Anleger erhalten ihr eingesetztes Kapital möglicherweise nicht zurück.

    Rechtliche Hinweise

    Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes. Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar.

    Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“), sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein.

    Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers. Eine Weitergabe an Dritte ist weder ganz noch teilweise gestattet. Wir weisen darauf hin, dass diese Mitteilung nicht den Anforderungen der jeweils anwendbaren Richtlinie 2004/39/EG bzw. 2014/65/EU (MiFID/ MiFID II) und der zu diesen ergangenen Richtlinien und Verordnungen entspricht. Das Dokument ist damit für jegliche Form des Vertriebs, der Beratung oder der Finanzdienstleistung nicht geeignet.

    Die in diesem Dokument von AXA IM DE zur Verfügung gestellten Informationen, Daten, Zahlen, Meinungen, Aussagen, Analysen, Prognose- und Simulationsdarstellungen, Konzepte sowie sonstigen Angaben beruhen auf unserem Sach- und Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung. Die genannten Angaben können jederzeit ohne Hinweis geändert werden und können infolge vereinfachter Darstellungen subjektiv sein. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen wird nicht übernommen. Soweit die in diesem Dokument enthaltenen Daten von Dritten stammen, übernehmen AXA IM DE für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Aktualität und Angemessenheit dieser Daten keine Gewähr, auch wenn nur solche Daten verwendet werden, die als zuverlässig erachtet werden.

    Wertentwicklungsergebnisse der Vergangenheit bieten keine Gewähr und sind kein Indikator für die Zukunft. Wert und Rendite einer Anlage in Fonds können steigen und fallen und werden nicht garantiert.

    Informationen über Mitarbeiter von AXA Investment Managers dienen lediglich Informationszwecken und sind stichtagsbezogen. Ein Weiterbeschäftigungsverhältnis mit diesen Mitarbeitern wird nicht garantiert.